Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Till Neu – Das Glück zu Malen – 1968-2023

KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof e.V.

26. November 2023 @ 14:00 - 4. Februar 2024 @ 18:00

Till Neu, Trauer, 2023, Acryl auf Leinwand, Foto: Till Neu

Erzähler, Maler, Hochschullehrer, Forscher, Phantast, Reisender in vielen Bildwelten – den Künstler Till Neu und die Breite seines Oeuvres zu beschreiben, ist nur schwer durch die Verengung auf einzelne Kategorien möglich.
Die Galerie im KuBa würdigt zum Abschluss ihres Jahresprogramms den Maler Till Neu mit einer beeindruckenden und vielgestaltigen Werkschau, die das Spektrum der vergangenen 55 Jahre künstlerischer Tätigkeit anschaulich werden lässt.

Till Neu, 1943 in Saarbrücken geboren, zählt unbestritten zu den wichtigen Künstlerpersönlichkeiten der regionalen Kunstszene und ist mit seinen Arbeiten ebenso im bundesweiten wie auch im internationalen Ausstellungsgeschehen vertreten.
Nach dem künstlerischen Studium an der Staatlichen Werkkunstschule Saarbrücken, an der Kunsthochschule Kassel und dem Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie an der Universität des Saarlandes legte Till Neu 1967 das Staatsexamen in Kunstgeschichte und Germanistik ab. Die Dualität von künstlerischer Arbeit und Lehre an Schulen und Hochschulen blieben in den nächsten Jahrzehnten eine Konstante des Lebens.
Parallel zur Lehrtätigkeit an der Werkkunstschule und der Fachhochschule des Saarlandes erarbeitete Neu seine Dissertation zu Gestaltungsgrundlagen ab dem frühen Bauhaus.
Nach Lehrtätigkeit an einem Gymnasium in Wiesbaden übernahm Till Neu 1984 eine Professur für Grundlagen der Gestaltung und der Kunstgeschichte, ab 1993 die Professur für Malerei und Kunstgeschichte an Universität Frankfurt am Main. 2004 beendete er vorzeitig diese Lehrtätigkeit, um künstlerisch intensiver arbeiten zu können.

Die künstlerische Entwicklung begann in den 1960er Jahren mit an der Konkreten Kunst orientierten ungegenständlichen Arbeiten. In auf Elementarformen basierenden Farbfeldern untersuchte Till Neu die Wechselwirkung koloristischer Situationen, rhythmisierte die visuelle Wahrnehmung und destillierte aus Weltbeobachtungen abstrakte Bildstrukturen, die formale Strenge mit lebendiger Farbgestaltung kombinierten.
Zugleich integrierte der Künstler, motiviert durch die Pop Art, Wirklichkeitsfragmente in die Kompositionen, sodass ein eigentümliches Spannungsfeld aus gegenstandsfreien und realitätsbezogenen Motiven entsteht. Diese beiden Pole – Gegenstandslosigkeit und Weltbezug – bestimmen als malerische Konzepte das Werk von Till Neu über Jahrzehnte und sind auch in den neuesten Arbeiten noch wirksam.

Im Jahr 1991 erwarb Till Neu ein altes Bauernhaus in der Provence, das er renovierte und in dem er sein Atelier einrichtete. Hier entstanden zahlreiche Werkgruppen, die die Farben der Natur, historische Bauten und immer wieder den Mont Ventoux thematisieren. Die Landschaft verdichtet sich um 2010 zu phantastisch-lichthaften Farbräumen und nimmt erzählerische Elemente auf. In den neueren Arbeiten verbinden sich Mythos und alttestamentarische Erzählungen mit Zitaten aus Kunstgeschichte und Gegenwart, gestalten ein ebenso dichtes wie auch verstörendes Gewebe von sinnlichen Fiktionen.

Mit der Ausstellung in der Galerie im KuBa gibt Till Neu einen spannenden Einblick in zentrale Aspekte seiner künstlerischen Entwicklung ab den 1960er Jahren bis hin zu den neuesten, sehr ungewöhnlichen Bildbeispielen.

Vernissage: Freitag, 24. November 2023
Dauer der Ausstellung: bis einschließlich 4. Februar 2024
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 10-16 Uhr; Do und So 14-18 Uhr
Mo und Sa geschlossen
24.-26.12.2023 sowie 31.12.2023-01.01.2024 geschlossen

Details

Beginn:
26. November 2023 @ 14:00
Ende:
Februar 4 @ 18:00
Webseite:
https://www.kuba-sb.de/galerie/detail/till-neu

Veranstaltungsort

KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof
Europaallee 25
Saarbrücken, Saarland 66113 Deutschland
Telefon:
06819591200
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof e.V.
Telefon:
0681 959 1200
E-Mail:
info@kuba-sb.de
Veranstalter-Website anzeigen
Till Neu, Trauer, 2023, Acryl auf Leinwand, Foto: Till Neu