Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Theaterszene “Kaltgestellt”

Stadt St. Ingbert, Abteilung Kultur

3. Mai 2023 @ 19:00 - 21:30

ab 20€
Copyright Bild: Straché

Theaterszene: “Kaltgestellt”

Mittwoch, 03. Mai 2023, 19:30 Uhr
Stadthalle St. Ingbert

Schwarzhumorige Krimi-Komödie von Michele Lowe
Inszenierung: Christian Voss
Produktion: Komödie am Altstadtmarkt

Nicky, Molly und Debra sind eine Zwangsgemeinschaft – Monat für Monat angeödet in einer ihrer Küchen
vereint, wenn sich ihre Ehemänner treffen, um die alte Highschool-Freundschaft zu begießen.
Heute ist Nickys Küche an der Reihe. Während die Männer im Wohnzimmer nebenan Minigolf spielen und grölen, tauschen die Frauen kleine Gehässigkeiten aus. Eine spitze Bemerkung provoziert die nächste,
und dass Nickys Mann Jay gerade sieben Millionen Dollar veruntreut hat, gibt Anlass zu besonders anzüglichen Kommentaren. Doch dann geschieht das Unvorhersehbare: Hobbyjäger Jay zeigt Danny und Marty seinen neuen Kühlraum und dabei fällt hinter ihnen die schwere Eisentür ins Schloss.
Bei klirrenden Minusgraden sitzen die drei Männer in der Falle. Für die Frauen die Gelegenheit einer ziemlich finalen Abrechnung.

Nicht nur wer „Desperate Housewives“ mag, wird „Kaltgestellt“ lieben! Freuen Sie sich auf eine scharfzüngige, hochgradig unterhaltsame „Anti-Lovestory“ dreier starker Frauen!
Tickets erhalten Sie unter https://st-ingbert.reservix.de/events oder 01806-700733 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. Infotheke im Rathausfoyer Stadt St. Ingbert.

Weitere Informationen bei der Abteilung Kultur, Tel. 06894- 13 518, per Mail: kultur@st-ingbert.de oder über die Webseite www.st-ingbert.de/kultur

Copyright Bild: Straché

Details

Datum:
3. Mai 2023
Zeit:
19:00 - 21:30
Eintritt:
ab 20€
Webseite:
www.st-ingbert.de/kultur

Veranstaltungsort

Stadthalle St. Ingbert
Am Markt
St. Ingbert, Saarland 66386 Deutschland

Veranstalter

Stadt St. Ingbert, Abteilung Kultur
Telefon:
06894-13523
E-Mail:
kultur@st-ingbert.de
Veranstalter-Website anzeigen
Copyright Bild: Straché