Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jubiläumskonzert: 100 Jahre und kein bisschen leise

Stiftung europäische Kultur und Bildung

März 10 @ 11:00 - 15:00

Das OSSL - Copyright Stefan Hank

100 Jahre und kein bisschen leise

Jubiläumskonzert des Orchestre Symphonique SaarLorraine in der Europäischen Akademie Otzenhausen

Zusammen machen sie die 100 voll: Die Akademie (EAO) feiert in diesem Jahr ihr 70. und das Orchestre (OSSL) das 30. Jahr ihres Bestehens. Hundert Jahre, in denen sie bis heute ihre Vision der europäischen Idee wach und engagiert mit Leben erfüllen. Grund genug für ein quicklebendiges Festkonzert am Sonntag, dem 10. März 2024, um 11.00 Uhr in der Europäischen Akademie Otzenhausen! (Europahausstraße 35, 66620 Nonnweiler-Otzenhausen)

Unter dem gewichtigen Titel „100 Jahre gemeinsame Kultur im europäischen Geist“ gibt das OSSL ein rund einstündiges Geburtstagsständchen, das es in sich hat: „Das Konzert ist Neuland und sehr spannend für uns, denn in Otzenhausen spielen wir eine Uraufführung: die Ouverture de Concert en mi-mineur (e-moll) von Théodore Gouvy,“ erläutert Götz Hartmann, der musikalische Leiter des OSSL. Anschließend geht es mit einem „guten Bekannten“ weiter, mit Beethoven und dem Tripelkonzert op. 56 in voller Länge.

Zu den Gratulanten am 10. März 2024 gehört auch Staatssekretär David Lindemann, Chef der Staatskanzlei des Saarlandes und Bevollmächtigter für Europaangelegenheiten. Er vertritt Ministerpräsidentin Anke Rehlinger, die die Schirmherrschaft übernommen hat.

„Wir freuen uns sehr, dass die saarländische Politik unser Doppeljubiläum so würdigt,“ sagt Stéphanie Bruel, die gemeinsam mit Marco Wölflinger mit der Geschäftsführung der Akademie betraut ist. „Dabei ist dieses Konzert nur der Auftakt zu einer Reihe weiterer Jubiläumsveranstaltungen zu unserem 70. – mal festlich, mal wissenschaftlich, mal kulturell, mal besonderer Bildungsevent, mal Open-Air-Fest und immer mit Bezug auf unser Thema Europa. Lassen Sie sich im Laufe des Jahres überraschen!“

Das Orchestre hat durch Vermittlung der Stiftung europäische Kultur und Bildung bereits mehrfach in der Akademie konzertiert. Beide, OSSL und EAO, hatten bei ihrer Gründung vor allem die Förderung der Deutsch-Französischen Beziehungen im Blick, die bis heute zu ihren Kernanliegen gehört. So lag es auf der Hand, das Doppeljubiläum gemeinsam festlich mit je einem deutschen bzw. französischen Komponisten zu begehen. Wobei das OSSL gerade Gouvy nicht zufällig ausgewählt hat. Er gilt heute als Teil der kulturellen Identität des Saarlandes und Lothringens, denn er lebte lange Jahre hier und teilte das Schicksal vieler Menschen in der einst so zerrissenen Grenzregion: Vier Jahre vor seiner Geburt (*1819) fiel sein Geburtsort Goffontaine (heute Saarbrücken-Schafbrücke) an Preußen. So fand sich der junge Théodore, Sohn einer französischen Industriellenfamilie, in einer besonderen und uneindeutigen Situation zwischen beiden Kulturen wieder. Der Riss ging quer durch die Familie: Die beiden ältesten der vier Söhne waren Franzosen, die beiden jüngeren, darunter Théodore, unversehens Preußen. Und dies in einer Zeit, die politisch nicht einfach war, sondern voller Spannungen.

Voller Spannung sollten die Gäste heutzutage glücklicherweise nur dem Konzert mit der Welturaufführung eines Werkes dieses frühen „Grenzgängers“ aus unserer Region entgegensehen. Anschließend gibt es ein Jubiläumsbuffet (Preis Buffet 45,- € / Person zzgl. Getränke). Die Organisatoren bitten um Anmeldung unter 06873 662-263, event@stiftung-ekb.de oder www.stiftung-ekb.de

Hintergrund

Etwas mehr als 200 Jahre nach Gouvys Geburt feiert das Orchestre Symphonique SaarLorraine 2024 sein 30jähriges Bestehen. Es vereint ganz selbstverständlich Musikerinnen und Musiker von beiden Seiten der Grenze und setzt damit sein Gründungsziel mit jeder Probe und mit jedem Konzert in die Tat um: die universelle Sprache der Musik zu nutzen, um Verbindungen zu schaffen, die über nationale Grenzen hinausreichen. Im OSSL musizieren inzwischen rund 50 Amateur-Musikerinnen und -Musiker verschiedener Alters-, Berufsgruppen und Nationalitäten begeistert miteinander und bieten ein umfangreiches Repertoire vom Barock bis zur Moderne, darunter auch zeitgenössische Komponisten aus der Region.

Auch die Europäische Akademie Otzenhausen war seit ihrer Gründung 1954 kein bisschen leise, sondern hat sich engagiert und couragiert für die Förderung einer aktiven Zivilgesellschaft eingesetzt. Sie entstand kurz nach dem Krieg als Begegnungszentrum für deutsche und französische Jugendliche, um den Geist der Versöhnung und des Wiederaufbaus in einer Zeit des Wandels und der Zerrissenheit zu fördern. Heute ist sie ein leistungsfähiges Bildungszentrum mit Konferenz- und Tagungsservice, dessen Maxime „Europa entsteht durch Begegnung“ lautet. Die Akademie begrüßt jährlich rund 10.000 Gäste aller Altersgruppen aus der ganzen Welt und bietet Demokratie- und Nachhaltigkeitsbildung an.

Details

Datum:
März 10
Zeit:
11:00 - 15:00
Webseite:
www.stiftung-ekb.de

Veranstaltungsort

Europäische Akademie Otzenhausen
Europahausstraße 35
Nonnweiler, Saarland 66620 Deutschland
Telefon:
06873662151
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Stiftung europäische Kultur und Bildung
Telefon:
06873662151
E-Mail:
k.adam@stiftung-ekb.de
Veranstalter-Website anzeigen
Das OSSL - Copyright Stefan Hank